Großwärmespeicher

Wir planen, bauen und betreiben für Sie Großwärmespeicher

UnserGroßwärmespeicher mit Größen von 1.000 bis 10.000 m³ Speichervolumen sind die Hauptkomponenten für effiziente Nahwärmenetze. Mit ihnen können hohe regenerative Anteile erreicht werden und die CO2-Emissionen gesenkt werden. Sie sind einfach aufgebaut und ermöglichen einen zuverlässigen Betrieb. Alle technischen Komponenten befinden sich auf Erdniveau auf der Außenseite und sind leicht zugänglich. Das Wasser wird mit hocheffizienten Umwälzpumpen durch die Wärmetauscher transportiert. Aus Sicherheitsgründen sind diese Komponenten doppelt vorhanden. Über eine zentrale Steuerung werden alle Temperaturen und Energieströme gemessen und visualisiert.  

Großwärmespeicher von cupsol sind Hauptkomponenten für effiziente Nahwärmenetze

Wärme

Die Wärme wird in einem Behälter mit Wasser gespeichert. Dabei spielen die leichte Verfügbarkeit und hohe Wärmekapazität eine wichtige Rolle. Um Wärmeverluste zu minimieren sind alle Seiten mit einer Isolation versehen. Das Speichermedium wird über Wärmetauscher be- und entladen, um angeschlossene Rohrsysteme nicht zu beeinträchtigen. 

Es können verschiedene Wärmequellen genutzt werden. In den meisten Fällen wird Wärmeenergie eingelagert, die zum Zeitpunkt ihrer Entstehung nicht gebraucht wird. Diese kann innerhalb weniger Wochen oder auch nach mehreren Monaten wieder entnommen werden. Der Behälter wird oberirdisch errichtet, da bei einer teilweisen oder voll unterirdischen Lösung die Kosten erheblich steigen würden und der Bau sich nicht rentieren würde.  

Bauform

Unsere Wärmespeicher haben eine zylindrische Bauform. Unter dem Gesichtspunkt von Kosten und Nutzen ist das die beste Geometrie. Die thermischen Verluste pro m³ Speichervolumen werden geringer, je größer der Behälter ist. Das bedeutet, sein Volumen wird größer im Verhältnis zur Oberfläche. Die Abkühlung findet nur über die Oberfläche statt. Durch die geringen langzeitigen Temperaturverluste, wird eine hervorragende Wirtschaftlichkeit erreicht. Die Energieverluste sind von der individuellen Nutzung des Speichers abhängig.